Kopfleiste überspringen
DeutschdeDeutsch

Über das Haus Gürtl

Die kleine Geschichte

Familie Gürtl heißt Sie herzlich willkommen!

Kompetent aber unaufdringlich und herzlich wollen wir Ihre wertvollste Zeit im Jahr noch schöner gestalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Familie Gürtl

Familie Peter und Marion Gürtl mit den Söhnen Roman und Fabian
Die ganze Familie Gürtl
1994: Familie Gürtl
Marion und Peter Gürtl mit ihren Jungs
  • 1954 - 1964

    Berta Gürtl und ihr Mann Insp. Florian Gürtl kamen 1947 aus beruflichen Gründen ins Ennstal. Herr Insp. Gürtl war Angestellter der Landeskammer für Land- und Forstwirtschaft in Graz. Beide im Bezirk Feldbach geboren und aufgewachsen, lernten sich in Schloß Kornberg während einer Besichtigung kennen und heirateten 1947 in Feldbach.

    Noch im Herbst 1947 wurde Herr Insp. Gürtl in die Tierzuchtleitung nach Haus/E. beordert, wo er im Winter die Melkkurse abzuhalten und im Sommer die Büroarbeit zu erledigen hatte. Seine erste Unterkunft war bei Familie Leonhard Buchsteiner in Haus Nr.11. Im Frühjahr folgte dann Frau Gürtl ihrem Mann mit dem kleinen Sohn Walter.
    Von den Hausern wurden sie sehr nett aufgenommen und jeder war behilflich. Doch von Heimweh geplagt und die Berge - die Enge - schienen sie oft zu erdrücken.

    Die Umstellungsschwierigkeiten verschwanden, für Arbeit war gesorgt, Tochter Monika und Willi wurden geboren. In der Küche-Zimmer-Wohnung wurde es eng, eine andere Wohnung wurde notwendig - eine Gemeindewohnung - keine Aussicht. So entschloss man sich, vom Zureden des Nachbarn Anichhofer - Herzmaier unterstützt, zum Bau eines Einfamilienhauses. Mittlerweile schrieb man das Jahr 1954. Der Baugrund wurde erworben.
    1954 - 1964
  • 1964

    "Jo, wos wollt's den, in der Leitn do obn?" man nicht selten zu hören bekam. Doch Familie Gürtl wollte im Ort bleiben, es gab keine andere Wahl. Wohnraum musste geschaffen werden.

    Mit dem Umzug kamen neue Nachbarn, die Stockerleut (heute Hollerer), die Säge war voll von Mietern, das alte Zeilerhäusl - und das Gefühl, "ein eigenes Heim" und Tochter Renates Wiege stand im neuen Heim.

    Die Jahre vergingen, die Kinder wurden erwachsen und Herr Insp. Gürtl ging in Pension. Da wurde die Idee geboren, "wir bauen um zu einer Frühstückspension!!"

    Dies geschah im Jahre 1964.
    1964
  • 1970 Bau des beheizten Freibades

    1972 übernehmen Sohn Walter und seine Irmi Gürtl, geborene Lankmaier, die Frühstückspension und erweitern sie um eine Konditorei und um zusätzliche Zimmer. Die neuen Zimmer sind für die damalige Zeit sehr modern mit Bad und WC ausgestattet. Jetzt wollte natürlich jeder Gast in den neuen Zimmern urlauben, sodass Walter in den nächsten Jahren jede Zwischensaison mit dem Umbau der "alten" Zimmer beschäftigt war.

    Die hausgemachten Torten und Mehlspeisen sind weit bekannt wie auch die Eigenkreation, der "Hauser Schneeball", dessen Rezept streng gehütet wird.
    1970 Bau des beheizten Freibades
  • 1974

    Sohn Peter wird geboren.
  • 1977

    Die Familie ist komplett, Tochter Astrid erblickt das Licht der Welt.
  • 1982

    Die Alpine Ski WM kommt zu uns nach Haus und Schladming. Die amerikanischen Skidamen fühlen sich bei uns sehr wohl und wir hatten eine tolle Medaillienfeier mit Tamara McKinnei.
  • 1987

    1987 wurde das Gastzimmer neu gestaltet und ab nun wurde à la carte Küche geboten. Die Technik zog in die Zimmer ein. TV mit "zwei" Programmen, Minibar und Telefon wurden installiert.
  • 1988

    Das Frühstücksbuffet löst das Frühstück am Tisch ab.
  • 1994

    1994 absolviert Peter nach seinem Auslandseinsatz auf der "Golden Princess" seine erste Saison zu Hause. Tochter Astrid wird im elterlichen Betrieb zur Restaurantfachfrau und Köchin ausgebildet.
    1994
  • 1998

    Die südseitigen Zimmer des Hotels werden vergrößert und bekommen alle einen Balkon. Der Wintergarten entsteht und wir haben dadurch viel mehr Platz für die à la carte Küche.
  • 1998 bis 2001

    1998 bis 2001 wurden die restlichen Badezimmer umgebaut.
  • 2001 Kauf des "Haus Anni"

    Als unsere Nachbarin Anni Wohlmutter im Frühling 2001 mit der Frage zu uns kam, ob wir nicht ihre Frühstückspension kaufen wollen, hatten wir einige schlaflose Nächte. Der letzte große Umbau war erst vor drei Jahren und die Pläne für einen Wellnessumbau waren schon in der Schublade. Der Familienrat entschied sich dann zum Glück für den Kauf der Pension.

    Seit diesem Jahr lebt die "junge Generation" Marion und Peter im ehemaligen Haus Anni.

    Das Haus war in gutem Zustand, aber die Einrichtung und der Sanitärbereich waren nicht mehr zeitgemäß.
  • 2001 - 2005

    Von 2001-2005 wurden alle Zimmer umgebaut und zwei weitere entstanden. Ebenso wurde ein wetterfester Verbindungsgang zwischen den beiden Gebäuden errichtet.
  • 2005 | Bau des Hallenbades

    Ein ereignisreiches Jahr.

    Gleich nach der Wintersaison lauteten die Hochzeitsglocken. Nach 10 Jahren "Wilder Ehe" hat Peter seine Marion geheiratet.

    Im Oktober feierten wir die Geburt von Helene Gürtl (Tochter von Astrid und Johann Schaumberger), und wieder rollten die Bagger an ...

    Das Freibad muss weichen - ein Hallenbad muss her! Und dazu eine Wellnessanlage mit Themensaunen und Ruheräumen mit Dachsteinblick. 300 m² Wellnessbereich verwandeln einen regnerischen Tag in einen erholsamen Urlaub.
    2005 | Bau des Hallenbades
  • 2007 | ein fruchtbares Jahr

    Nach der Geburt von Fabian Gürtl (Marion und Peter) im Frühling kommt im Herbst noch Paul (Astrid und Johann Schaumberger) als neues Familienmitglied dazu.
  • 2009 | Übergabe an Peter und Marion Gürtl

    Irmi und Walter Gürtl übergeben mit 1.1.2009 ihr Lebenswerk an Marion und Peter Gürtl.

    Von 1972 bis 2009 verwandelten sie unser Haus von der kleinen Pension Gürtl zum heutigen 3***Superior Panoramahotel Gürtl.

    Irmi war Rezeptionistin, Buchhalterin, Konditorin und kümmerte sich im Service um das Wohl unserer Gäste.

    Walter stand in dieser Zeit am Herd und war verantwortlich für den guten Ruf unserer Küche. Seine Leidenschaft und der Ausgleich zur Küchenarbeit ist der "Gürtl Garten".

    Tomaten, Gurken, Salat, Zucchini, Bohnen, Erdbeeren, Brombeeren, Ribisel, unzählige Kräuter und vor allem seine Riesenkürbise verfeinern seit Jahren unsere Küche.

    Noch heute sind sie jeden Tag für uns da und kümmern sich hauptsächlich um das Wohlergehen der Enkelkinder.
    Ein großes Dankeschön dafür.
    2009 | Übergabe an Peter und Marion Gürtl
  • 2011 | Großer Um- und Zubau

    Nachdem der Wunsch nach "einem" Haus immer größer wurde, wurde mit Andreas Kranwitter ein Architekt engagiert, der diesen Traum umsetzen sollte. Auch das lästige Stiegensteigen sollte endlich ein Ende haben. Trotzdem sollte die gemütliche Atmosphäre nicht leiden. Nach einjähriger Planung und vielen Gesprächen mit unseren treuen Stammgästen war es dann soweit:

    Am 7.12.2011 wurde in Rekordbauzeit von 72 Tagen das neue Hotel mit einem großen Fest für Einheimische und Freunde, liebe Stammgäste und Kollegen eröffnet. Bis zu 80 Bauarbeiter bevölkerten in dieser hektischen Zeit täglich unsere Baustelle.

    Das Wichtigste in Kürze:
    - Panoramaaufzug vom Parkplatz aus
    - Neuer Ruheraum im Wellnessbereich (350 m²)
    - Großzügige Buffetlandschaft und Fichtenstüberl
    - Neuer Eingangsbereich
    - Geschlossene Verbindung zum Südtrakt (vormals Gästehaus)
    - Neue Panoramasuiten über dem Hallenbad
    - Vergrößerte Panoramazimmer (mind. 20 m²)
  • Weiteres Highlight 2011

    2011 feiern wir ein weiteres Highlight, die Geburt von Roman. Damit ist unsere Familie komplett.
    Weiteres Highlight 2011
  • 2011

    2011 zieht Astrid mit ihrer Familie in das neu gebaute "Haus Schaumberger" www.hausschaumberger.com und vermietet dort 2 Apartments.
    2011
  • 2012

    2012 kommt bei den Schaumbergers noch Sohn Moritz dazu.

Fortsetzung folgt...

Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt folgende Services von anderen Anbietern: Karten, Videos, Analysewerkzeuge, Online-Buchung und Informationen zur Urlaubsregion. Diese können mittels Cookies dazu genutzt werden, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und zur Optimierung der Website beitragen.
Datenschutz     Impressum